Telefontechnik

Ihr Partner rund um die Kommunikationstechnik

dp-itphone Service ist Ihr kompetenter Partner rund um alle Fragen Kommunikations- & Sicherheitstechnik.
Unsere Stärken liegen in der Kundenorientierung, einem engagierten Service und der Vielseitigkeit unserers Leistungsspektrums.


 

Bauen Sie auf kompetente Spezialisten

Als Meisterbetrieb bieten wir Ihnen fachmännisches Handwerk und kompetente Beratung. Alle anfallenden Arbeiten werden von qualifiziertem Fachpersonal ausgeführt - unter Einsatz von professioneller Messtechnik und modernstem Werkzeug.


 

Checkliste neues TK-System



Spielen Sie mit dem Gedanken, das TK-System in Ihrem Büro zu erneuern?

Die folgenden Überlegungen können Ihnen dabei als Entscheidungshilfe dienen. Sobald Sie die unten aufgeführten Fragen beantwortet haben, sollte es Ihnen sehr viel leichter fallen, ein für Ihre Anforderungen geeignetes System zu finden.

Verschaffen Sie sich zunächst einen kurzen Überblick über das vorhandene TK-SYSTEM:

Wie viele Telefone benötigen Sie?

Wie viele Mitarbeiter werden Sie in einem bis drei Jahren brauchen?


Wie viele Personen werden in der Regel gleichzeitig telefonieren?

Können Sie beschreiben, inwiefern Ihr jetziges System nicht ausreicht?

Die Antworten auf diese Fragen sollten Ihnen eine Vorstellung davon geben, wie viele Nebenstellen (interne Telefonleitungen) und Amtsleitungen (externe Telefonleitungen) Sie benötigen. Des Weiteren wissen Sie jetzt in etwa, welche Funktionen fehlen.

Nun zu Ihren externen Anrufen – beantworten Sie hierzu bitte zwei weitere Fragen.

Umfasst Ihr Unternehmen mehr als ein Büro? Wenn ja, wie oft finden Anrufe zwischen den Büros statt?

Tätigen Sie internationale Anrufe? Wie viele?

Die Antworten helfen Ihnen dabei, die beste Lösung für Ihre externen Anrufe zu finden. Mit anderen Worten, welche Art von Amtsleitungen benötigen Sie? Sie können möglicherweise einen gewissen Teil der Kosten einsparen, indem Sie einige Anrufe über ein IP-Netzwerk, etwa das Internet, oder über das klassische Fernsprechnetz führen.

Es ist des Weiteren hilfreich, sich einen Überblick über die vorhandenen IT-Systeme zu verschaffen – eventuell können Sie durch eine Aufrüstung Ihrer IT-Infrastruktur Kosten sparen und Ihr TK-System um nützliche Funktionen erweitern. Versuchen Sie, folgende Fragen zu beantworten.

Welcher Kabeltyp ist für Ihr Netzwerk verlegt worden?

Wurde zu jedem Schreibtisch ein Kabel verlegt?

Unterstützen die Netzwerk-Switches Power-over-Ethernet?

Anhand der Sichtung der IT-Infrastruktur stellen Sie fest, ob Ihr Netzwerk für IP-Telefon-Nebenstellen geeignet ist, was die Einsparung von Kosten und eine Erleichterung der Installation bedeuten würde.

Überlegen Sie möglichst genau, welche Telefonfunktionen für Ihr Unternehmen wirklich von Vorteil wären. Fragen Sie sich in diesem Zusammenhang, wie die Mitarbeiter in Ihrem Hause arbeiten.

Müssen einige Mitarbeiter häufig an andere Orte innerhalb des Gebäudes gehen?

Müssen die Mitarbeiter häufig den Schreibtisch verlassen?

Gibt es in Ihrem Unternehmen Telearbeitsplätze oder Außendienstmitarbeiter?

Verwenden Sie zum Speichern von Kontaktdaten Computer-Software?

Werden ankommende Gespräche von Gruppen entgegengenommen?

Gibt es Benutzer mit „speziellen“ Anforderungen, etwa Rezeptionisten, Call Center Leiter oder Mitarbeiter, die unter rauen Arbeitsumgebungen zum Einsatz kommen?

Durch die Beantwortung dieser Fragen finden Sie heraus, welche Fähigkeiten die Anwendungen und Endgeräte für Ihr System mitbringen müssen, etwa wie CTI-Anwendungen, Voicemail-Systeme und zusätzlichen Tastenmodule. Bei der Auswahl einer Telekommunikationsplattform sollten Sie diese Kriterien von Anfang an berücksichtigen, um am Ende von den Vorteilen perfekt aufeinander abgestimmter Kommunikationsmittel mit einfachster Bedienung zu profitieren.

Und natürlich dürfen auch die Besonderheiten der Installation und Wartung nicht vernachlässigt werden.

Lösungen:
Sie sind jetzt vermutlich mit einer Fülle von Informationen zu Ihrem vorhandenen System sowie einigen Anforderungen an das neue System ausgestattet. Im Folgenden werden einige der Technologien erläutert, die für Ihr Unternehmen von Vorteil sein könnten.

Mehrere Büros:
Wenn Ihr Unternehmen mehr als einen Standort umfasst, lassen sich durch das Routing von Anrufen über ein VPN (Virtuelles Privates Netzwerk) per Internet anstelle der Nutzung des öffentlichen Fernsprechnetzes ggf. Kosten einsparen.





Dies kann besonders dann von Vorteil sein, wenn Ihr Unternehmen über Standorte in verschiedenen Ländern verfügt. In diesem Fall müssen möglicherweise VoIP-Verbindungswege eingerichtet werden.

Mobile Mitarbeiter:
Wenn Mitarbeiter sich innerhalb eines Standortes viel bewegen und dabei dennoch erreichbar sein müssen, können DECT-Mobilteile sehr vorteilhaft sein.





Moderne Business DECT-Systeme stehen den Vorteilen eines Telekommunikationssystems mit schnurgebundenen Tischgeräten in kaum etwas nach; der Zugriff auf die Voicemail und die Vermittlung von Anrufen ist auch dann möglich, wenn der Benutzer sich nicht an seinem Schreibtisch aufhält.

CTI (Computer-Telefonie)
Wenn Ihr Unternehmen mit einem CRM-Paket (Customer Relations Management) oder einem Computer-basierten Kontakt-Manager arbeitet, kann es sehr sinnvoll sein, das Telefonsystem mit der Computer-Anwendung zu verbinden.





Auf diese Weise lassen sich Anrufe direkt aus der gewählten Anwendung tätigen, wobei die Zeit für das Speichern der Nummern an zwei Orten eingespart wird. Darüber hinaus können Kontakte schneller gefunden und über die Funktion „Wählen per Mausklick“ direkt angewählt werden.

Mit Hilfe der jetzt gesammelten Informationen und Anforderungen sind Sie bestens ausgestattet, um die perfekt geeignete Lösung für Ihr Unternehmen zu finden.